ZIEHM Vista

Der Ziehm Vista ist eine erweiterte Version des Ziehm Exposcop 8000 mit höherer Austtattung. Ebenfalls hochentwickelte Röntgenbildgebung sowie beste Bildqualitat und Zuverlässigkeit zeichnen ihn ebenso aus, wie ein verbessertes Handling.

Eigenschaften

  • Hochauflösende CRT-Doppelmonitore
  • Flächendosisproduktanzeige
  • Laserzieleinrichtung

Ausstattung

  • 17 / 23 / 31 cm Bildverstärker
  • Große Steuer/-Haltebügel
  • DICOM-Option
  • USB
  • Videoprinter
  • Bildspeicher
  • Wasserkühlung (auf Anfrage)
  • DSA-Paket

Optimale Darstellungsqualität

Perfekte Bildqualität durch zwei hoch auflösende CRT-Bildschirme
Überragende Detailerkennbarkeit dank exzellentem Kontrastverhältnis und hoher Leuchtstärke
Bildnachbearbeitungsfunktionen wie Kantenanhebung, Stufen-Windowing und Zoom
Ausgereiftes Metallkorrektur- und Weichteilprogramm zur Vermeidung von Überstrahlung

Intuitive Bedienung

Intuitive Benutzeroberfläche für Bilderfassung und Patientendatenverwaltung
sofort nach dem Einschalten einsatzbereit dank benutzerdefinierbarer Startkonfiguration
Programmierbare Funktions- (”F”) Taste für Kinoschleife, Fadenkreuz und Ausschalten der Filterfunktion

Unerreichte Mobilität

Entscheidende Gewichtsreduzierung des Monitorwagens sorgt für verbesserte Arbeitsbedingungen im OP Alle wichtigen Untersuchungsschritte direkt vom Operationstisch aus steuerbar
Sämtliche C-Bogen-Bewegungen in jeder Position voll gewichtsausgeglichen
Großzügige C-Bogen-Öffnung
Standardmäßig ausgestattet mit einzigartigem Lenk-Brems-Hebel für perfekte Manövrierfähigkeit

Ziehm Vista – klinischer Alleskönner
Der Ziehm Vista ist eine erweiterte Version des Ziehm Exposcop 8000 und verfügt über zahlreiche Ausstattungspakete und Vorteile:

  • Alle Bedienelemente in greifbarer Nahe
  • Alle Bedienelemente, die Sie während der Untersuchung benötigen, liegen auf der Bedienkonsole des C-Bogens genau dort, wo Sie sie brauchen: Drucken, Monitor einstellen, Bildformat oder Bildspeicherung.
  • Anatomische Programme: Metal und Soft
  • DSA-Paket
  • 31 cm Bildverstärker
  • Wassergekühlte Generator-Strahler Einheit für langen Einsatz

Bildspeicher und Dokumentation

Der Ziehm Vista verfügt über die Möglichkeit Bilder auf Festplatte zu speichern. Die Bilder können dabei entweder einzeln für die Speicherung auf der Festplatte ausgewählt oder automatisch vom System gespeichert werden. Alle Patientenbilder werden in eigenen Patientenordnern gespeichert, bzw. aus diesen abgerufen. Dabei erlaubt ein benutzerfreundliches Suchsystem, entweder den Patientennamen, die Patientennummer oder ein Stichwort zum schnellen Abrufen zu verwenden. Alternativ können die Bilder aus einem Mosaik mit 16 Bildern unter Anzeige der individuellen Patientendaten ausgewählt werden.
Als Alternative für die sichere Langzeit-Archivierung können Bilder per USB-Schnittstelle auf USB-Stick gespeichert und an jedem PC wieder geöffnet werden. Im Monitorwagen können verschiedene, qualitativ hochwertige Videoprinter und Multiformat-Kameras integriert werden.
Via DICOM-Schnittstelle kann der Schritt der Zwischenspeicherung auf einem Medium vollständig übersprungen werden, indem die Bilder direkt in die vorhandene Archiv/Befundsoftware geschickt werden.
Zusammengefasst bestehen folgende Möglichkeiten der Bildspeicherung:

  • Last Image Hold (serienmäßig)
  • Interner Bildspeicher
  • Videoprinter
  • CD-Laufwerk
  • USB-Schnittstelle
  • DICOM